Anlageergebnis Dezember 2018 > PDF

Kommentar

Das Anlagejahr 2018 war das schwierigste Jahr seit der Finanzkrise im Jahr 2008. So wiesen die Anlagen bei Nest mit -1.39 Prozent eine negative Rendite im Jahr 2018 aus. Als wichtigster Grund für die negative Rendite der Nest Sammelstiftung sind die Aktienmärkte zu nennen, welche primär im Dezember 2018 einbrachen. Neben den stark negativen Aktienmärkten entwickelten sich die Obligationenmärkte seitwärts bis leicht negativ, während die Immobilien Schweiz und die verschiedenen Alternativen Anlagen einen positiven Beitrag zur Rendite lieferten. Die Erwartungen an das Anlagejahr 2019 sind nach dem Dezember eher gesunken, was jedoch auch Raum für positive Überraschungen offenlässt.

Entwicklung / Évolution 1.1.2018 – 31.12.2018

Rendite Dezember und seit Jahresbeginn 2018 (in %)

Anlagekategorien   Dezember 2018
Liquidität      
  Konten, kurzfristige Termingelder -0,2 -1.0
Nominalwerte      
  Obligationen CHF 0.8  
  Darlehen, Hypotheken CHF 0.1 0.8
  Obligationen Fremdwährung 0.3 -2.8
Aktien      
  Aktien Schweiz -6.8 -9.3
  Aktien Global (ex CH) 8.3 -6.4
  Aktien Emerging Markets -3.0 -10.0
Immobilien      
  Schweiz 0.5 2.3
  Global 0.4 -6.7
Alternative Anlagen    
  Private Equity 2.5 8
  Diverse -2.0 4.4
Gesamt   -1.77 -1.39

Die vorgängig publizierten Anlageergebnisse finden Sie im Archiv

Die Nest Delegierten-versammlung findet am

Donnerstag,

12. September 2019

um 15.00 Uhr

im Volkshaus Zürich statt.


Stellenangebot

Bereichsleitung Beratung

und Mitglied

der Geschäftsleitung