Die Rentnerkommission

Mit der Rentnerkommission wurde 2009 eine Plattform für die Altersrentner und Altersrentnerinnen geschaffen, um den Einfluss der Bezüger von Renten zu stärken. Obwohl die Zahl der Altersrentner im Vergleich zum Total der Aktiven relativ klein ist, hat Nest erkannt, dass die Pensionierten für die zukünftige Ausrichtung der Sammelstiftung sehr wichtig sind.

Von links nach rechts:
Hansjörg Eicher, Aktuar, Luzern; Marianne Mathyer, Beirat, Zürich; Heidy Müller, Vize-Präsidentin, Effretikon; Jean-Francois Fornet, Präsident, Hérémence.

notabene Nr. 28, 2009
Gründung der Kommission
Anlässlich ihres 25-jährigen Bestehens hat sich Nest zum Ziel gesetzt, den Pensionierten mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Alle erhielten die Einladung zur ersten Versammlung am 4. März 2009. Die Teilnehmenden diskutierten und verabschiedeten  einstimmig das Reglement für eine Kommission der RentnerInnen (ReKo).

> PDF

Gestützt auf Artikel 11 der Geschäftsordnung errichtet der Stiftungsrat eine Kommission für Belange der Rentnerinnen und Rentner und erlässt für diese das folgende Reglement:
> PDF